Home  |  Kont@kt |  Suche  |  Service-Sitemap  english | deutsch | espanol | italiano | français | èesky
Dampfturbinen
Gasturbinen
Wasserturbinen
Diagnostik und Auswuchten
Überwachung von Verlagerungen

Service von Wasserturbinen


Laser alignment of vertical shafts

Pruftechnik-WIBREM bietet einen professionellen Service im Bereich Laserausrichten der Wellen von vertikal aufgestellten Wasserturbinen an. Die Messungen werden mit einem Lasermessgerät PERMAPLUMB® der Fa. Prüftechnik durchgeführt.

Pruftechnik-WIBREM bietet auch die vollständige diagnostische Betreuung im Bereich vibroakustische Messungen und das Auswuchten von Turbinen an (siehe Diagnostik und Auswuchten).

Umfang von durchgeführten Messungen:

 

 

Messungen und der Senkrechtigkeit der Wellendrehachse

Messungen und Korrektur der Senkrechtigkeit der Wellendrehachse von Wasserturbinen beruhen darauf, dass die Abweichung der Wellendrehachse von der sich aus der Erdgravitation ergebenden theoretischen senkrechten Achse bestimmt wird. Für die Durchführung der Messungen ist es notwendig, die Welle drehen zu können. Die Messungen werden in vier Wellenpositionen je 90° vorgenommen. Anschließend werden die Neigungen der Drehachse in zwei zueinander senkrechten Ebenen in [mm/m] und die erforderlichen Korrekturen der Wellenpositionen berechnet. Die Korrekturmaßnamen können wir durchführen, indem wir entweder die Klötze des Stützlagers nachstellen oder die Querlager verschieben. Diese Methode ist sehr genau und zugleich schnell in der Durchführung. Sie schafft die Notwendigkeit ab, eine belastete Saite mit all damit verbundenen Nachteilen zu verwenden. Möglich ist auch eine "Live"-Kontrolle der durchgeführten Korrekturen sowie eine Kontrolle der Wellenausrichtung bei der Belastungsregelung der Stützklötze. Die Messgenauigkeit ist sehr hoch und beträgt 0,002 mm/m bei einem Lasermessabstand zum Spiegel von 254 mm .

 

Messung und Beurteilung der Kupplungssteifigkeit

Die Steifigkeit bestimmt das Verhalten der oberen und unteren Welle in der Kupplungsebene. Die Kupplung muss ausreichend steif sein, damit bei der Umdrehung keine Änderungen in der Zentrierung der oberen und unteren Welle erfolgen. Wenn die Senkrechtigkeit der Wellen oberhalb und unterhalb der Kupplung die gleiche bleibt, dann können wir sagen, dass die Kupplung steif ist.

 

Messung und Beurteilung der Geradheit von Wellen

Die Wellen sind gerade, wenn die Achse eines beliebigen Wellenabschnitts mit der Achse jedes anderen Wellenabschnitts fluchtet. Die Messung der Geradheit - "des Wellenbruchs an der Kupplung" - wird durchgeführt, ohne die Wellen zu drehen. Es ist möglich, die ideale Senkrechtigkeit der Drehachse bei gleichzeitig auftretendem, mit Messuhren gemessenem Schlag entlang der Wellenachse zu erzielen.

 


Copyright 2005 PRÜFTECHNIK : All rights reserved.